Aktuell

Umfahrung Beromünster - ja !

Vielerorts treffen Siedlungsräume und Verkehr/Mobilität aufeinander. Mobilität ist der Puls unseres Alltags. Alle Menschen wollen sich vorwärts bewegen, zu Fuss, mit Auto, mit Velo, mit ÖV. Da in den letzten Jahren die Siedlungsentwicklung entlang der Mobilitätsadern entwickelt wurde, haben wir heute die Herausforderungen, dass gegenteilige Interessen und Bedürfnisse aufeinander treffen und eine zunehmende Reibungsfläche haben. Umfahrungsstrassen werden wichtiger!

Der Verkehrs, insbesondere der Wirtschaftsverkehr soll rollen und nicht im Fahrzeug warten. Mit dem Projekt der Umfahrung Beromünster soll ein jahrzehnte altes Verkehrsproblem gelöst werden. Das vorliegende Projekt will einige Knackpunkte lösen. Es ist ein aufwendiges Strassenprojekt, es wurde durch die lange Planung immer aufwendiger, und aus zwei Projekten wurde zum Schluss ein Projekt entwickelt. Jetzt soll es "genagelt" werden! Es würde bestimmt nicht einfacher, sondern nur noch komplizierter und noch aufwendiger!
Der Kanton baut mit hohem Standard und geht nach Möglichkeit auf die verschiedensten Bedürfnisse der Bürger ein. Er ist bereit, Kompensationsmassnehmen umzusetzen. Aber es ist leider so, solche Strassenprojekte fordern auch Opfer. Dies kann nicht ganz verhindert werden.
Es existieren Vorschläge, den Strassenraum in Zukunft generell dem Siedlungsraum zuzuordnen. Das ist eine Idee - ich sage nicht ob gut oder nicht gut. Zuerst müssen jedoch Ortsumfahrungen geschaffen werden. Auch in Beromünster !

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

10.10.2023
Neue Akzente in der Gesundheitspolitik

Die stetig steigenden Prämien und Ausgaben für die Erhaltung unserer Gesundheit sind enorm. Als Bürger fragt man sich, wie das weitergeht und wer alles Interesse daran hat. Sicher, ein positiver Punkt ist, dass alle in der Schweiz mit einer gesundheitlichen Grundversorgung rechnen können. Auf der anderen Seite plagen die hohen Kosten dafür viele Haushaltbudgets, die Krankenkassen und die Staatskasse.

Mehr erfahren